Radreise Magdeburg - Hamburg

Beschreibung

Fahren Sie die Elbe entlang von der ehemaligen Kaiserstadt Magdeburg bis zur Hansestadt Hamburg. Auf einer Gesamtstrecke von ca. 340 km erleben Sie eine natürliche Landschaft gemischt mit wilder Natur.


HÖHEPUNKTE DIESER REISE
• Natürliche Landschaft gemischt mit wilder Natur
• faszinierende Elbe von Magdeburg bis Hamburg


Optionen / Reisezeitraum
18.08.2019 - 25.08.2019 - Doppelzimmer - € 969
18.08.2019 - 25.08.2019 - Einzelzimmer - € 1179

Leistungen auf einen Blick

• Fahrt im Komfortreisebus

• Fahrradtransport im Radanhänger

• 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels

• 7 x Frühstücksbuffet

• 5 x Abendessen in den Hotels (außer in Magdeburg und Hamburg)

• 1 x Fährüberfahrt von Rogätz nach Schartau

• Begleitbus auf den ganzen Touren

• Radreisebegleitung

• Stadtführung Magdeburg

• Stadtführung Hamburg

• Radbuch leihweise


Preise
p.P. € 969

EZZ p.N. € 30.-

Abreise ca. 05:00 Uhr 
Rückreise ca. 08:00 Uhr

Radverladung am Freitag, 16.08.2019

HINWEIS

• Die Teilnahme an den Radtouren erfolgt auf eigene Gefahr. Änderungen wegen Witt erungsverhältnissen bleiben vorbehalten.

Mindestteilnehmer: 20 Personen

Für diese Reise gilt Stornostaffel A unserer Reisebedingungen.


Ablauf

1. Tag Anreise

Anreise nach Magdeburg. Anschließend Zimmerbezug in der Nähe der Altstadt. Im Anschluss treff en Sie auf Ihre Radreisebegleitung, welche Ihnen die 1200-jährige Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts in einer Führung per Rad nahe bringen wird. Mit zahllosen Parkanlagen, die zu Erholung und Entspannung einladen, ist sie die dritt - grünste Stadt Deutschlands. Besuchen Sie den imposanten Dom und das altehrwürdige Kloster „Unserer Lieben Frauen“ im Herzen der Stadt, die Grüne Zitadelle, das Rathaus mit Ratskeller oder das Schiffshebewerk Rothensee. Das Abendessen gestalten Sie nach Ihren Wünschen.

2. Tag Magdeburg – Tangermünde, ca. 68 km

Über den Herrenkrugpark, immer entlang der Elbe, verlassen Sie die Domstadt Richtung Norden. Besichtigen Sie auf Ihrem Weg das modernste Wasser-straßenkreuz Europas mit einer Trogbrücke, die ingenieurtechnisch ihresgleichen sucht. Die Magdeburger Trogbrücke besteht komplett aus Stahl und stellt das Kernstück des Wasserstraßenkreuzes dar. Sie ist die längste Kanalbrücke Europas und führt den Mittellandkanal über die Elbe hinweg in Richtung Elbe-Havel-Kanal. In Rogätz gelangen Sie per Fähre ans andere Elbufer und setzen Ihre Fahrt bis nach Tangermünde fort. Tangermünde gehört zu jenen norddeutschen Städten, die ihr mitt elalterlich anmutendes Stadtbild bis in die heutige Zeit bewahrt haben. Die mittelalterliche Burg und die vor etwa 800 Jahren in ihrem Schutz entstandene Stadt liegen auf einer Hochfläche. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

3. Tag Tangermünde – Havelberg, ca. 54 km

Wer die Ruhe und die Weite liebt, kommt heute voll auf seine Kosten. Verträumte Altmark-Dörfer und Natur pur erwarten Sie. Das Naturschutzgebiet „Alte Elbe“ bietet Lebensraum für zahlreiche seltene Vogelarten und einen entspannten Auf-
takt des heutiges Radeltages. Die Etappe führt vorbei an Schloss Storkau nach Havelberg, der „Insel- und Domstadt im Grünen“. Die kleine, fast unscheinbare Stadt liegt am Zusammenfl uss von Havel und Elbe. Besonders sehenswert ist der im Renaissance- und Barockstil erbaute Dom. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

4. Tag Havelberg – Wittenberge, ca. 38 km

Heute fahren Sie nach Rühstädt - das mit seinen 50 Storchennestern Storchenreichste Dorf Deutschlands. Ihre Tour endet heute in Wittenberge, der größten Stadt der Prignitz und Heimat der Singer-Nähmaschinen. Das Panorama Wittenbergs ist von den mächtigen Speichern seines Hafens geprägt. Lassen Sie diese im Jahre 1300 erstmals urkundlich erwähnte Stadt auf sich wirken. Der Steintorturm stammt aus dieser Zeit und gilt als das älteste Gebäude. Er überstand zahlreiche Stadtbrände und Elbdeichbrüche. Ebenfalls sehenswert ist der Uhrenturm des Nähmaschinenwerks, die größte freistehende Turmuhr auf dem europäischen Festland. Abendessen im Hotel.

5. Tag Wittenberge – Hitzacker, ca. 70 km 

Richtung Norden radelnd passieren Sie Wahrenberg. Die Region um Wahrenberg
gehört zum europäischen Vogelschutzgebiet und ist mit den Wiesen und Tümpeln ein Eldorado für Naturfreunde. Heutiges Etappenziel ist Hitzacker. Die malerische Altstadt in typisch norddeutscher Backsteinarchitektur, liegt auf einer Insel und gehört zu den attraktivsten Zielen der „Deutschen Fachwerkstraße“. Spannend ist ein Besuch des Archäologischen Museums Hitzacker, das Geschichte zum Anfassen und Mitmachen bietet! Genießen Sie nach dem Zimmerbezug die Annehmlichkeiten des Hotels und Ihr Abendessen.

6. Tag Hitzacker – Lauenburg, ca. 55 km 

Wenige Kilometer hinter Hitzacker erreichen Sie Rassau. Dort befindet sich die
Stixer Wanderdüne, die vor etwa 10.000 Jahren entstand und bis heute ein
beliebtes Ausflugsziel ist. Ihr Etappenziel Lauenburg ist eine schmucke Schiffer-stadt an der alten Salzstraße zwischen Lüneburg und Lübeck. Bewundern Sie die reich verzierten und malerischen Fachwerkhäuser der Altstadt, die beredtes Zeugnis vom erfolgreichen Geschäftsleben seiner Bürger im Salzhandel
ablegen. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel. 

7. Tag Lauenburg - Hamburg, ca. 55 km 

Richtung Norden radeln Sie weiter bis Geesthacht. Im 18. Jhd. entstand hier das
bedeutendste Sprengstoffwerk Europas. Alfred Nobel erfand hier in seiner kleinen Pulverfabrik das Dynamit. Ihr Etappenziel ist Hamburg. Erleben Sie Hamburg auf einer geführten Stadtrundfahrt auf Ihrem Rad. Entdecken Sie auf unterhaltsame, informative und spannende Weise das Herz der Hansestadt. Gestalten Sie Ihr Abendessen nach Ihren Vorstellungen in einem der unzähligen Lokale in Hamburg. 

8. Tag Heimreise
Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise in die Ortenau.


Copyright/ Bildmaterial: Magdebrug © pixabay.com © pixabay.com © mediaserver.hamburg.de