Donau-Radweg Passau - Wien

Beschreibung

Von der Drei-Flüße-Stadt Passau aus radeln Sie durch die landschaftlichen Schönheiten Ober- und Niederösterreichs bis in die Donaumetropole Wien. Lassen Sie sich von der faszinierenden Schlögener Schlinge und der Natur des Donautals – das Machland, der Strudengau und die weltbekannte Wachau – verzaubern. Kulinarische Schmankerl der traditionellen österreichischen Küche, von herzhaften Knödelspezialitäten über süffigen Most bis hin zu den Weinen der Burschenschenken, runden die Eindrücke der Kulturlandschaft perfekt ab. Der Donau-Radweg gilt als schönster, bekanntester und meist befahrener Radweg Europas – wahrlich ein echter Klassiker! 

Streckencharakter: Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg.


HÖHEPUNKTE DIESER REISE
• schönster und bekanntester Radweg Europas
• landschaft liche Schönheiten Ober- und Niederösterreichs
• faszinierendes Donautal


Optionen / Reisezeitraum
21.07.2019 - 27.07.2019 - Doppelzimmer - € 779
21.07.2019 - 27.07.2019 - Einzelzimmer - € 959

Leistungen auf einen Blick

• Fahrt im Komfortreisebus

• Fahrradtransport im Radanhänger

• 6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels und Gasthöfen

• 6 x Frühstücksbuffet

• 5 x Abendessen (außer Wien)

• Geführte Stadtrundfahrt in Wien (ohne Eintrittsgelder)

• Begleitbus & Reisebegleitung auf der gesamten Reise

• Radbuch „Donauradweg“ leihweise

ohne Fähren und Schifffahrten


Preise
p.P. € 779

EZZ p.N. € 30.-

Abreise ca. 04.00 Uhr
Rückreise ca. 08:00 Uhr

Radverladung am Freitag, 19.07.2019


HINWEIS

• Die Teilnahme an den Radtouren erfolgt auf eigene Gefahr. Änderungen wegen Witterungsverhältnissen bleiben vorbehalten.

Mindestteilnehmer: 20 Personen

Für diese Reise gilt Stornostaffel A unserer Reisebedingungen.


Ablauf

1. Tag Passau – Schlögener Schlinge, ca. 40 km

Anreise mit dem Bus nach Passau. Anschließend beginnt die 1. Radetappe: 
Von Passau aus radeln Sie über die Innbrücke, dann weiter auf der südlichen Donauseite zur Donaufähre Obernzell und weiter bis Engelhartszell, mit Österreichs einzigem Trappisten-Kloster. Weiter geht es durch das Naturschutzgebiet Donauleiten bis an die nördliche Seite der Schlögener Schlinge. Hier hat sich der Granit als unüberwindbarer Gegner erwiesen und die Donau zu einem Richtungswechsel um 180 Grad gezwungen. 
Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag Schlögener Schlinge – Linz, ca. 55 km

Die heutige Radetappe führt Sie durch das Grün des Eferdinger Beckens, über den Donaumarkt Aschach, Ottensheim und Wilhering bis in die Oberöster-reichische Landeshauptstadt Linz. Getreu dem Motto „In Linz beginnt‘s“ finden sich zahlreiche Lokale in der historischen Altstadt zur Einkehr. Als Kulturhauptstadt 2009 gelang es Linz auf hervorragende Weise, den Bogen zwischen Industrie- und Handelszentrums und zeitgenössischer Kunst zu spannen.

Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag Linz – Grein, ca. 58 km

Hinter Linz tauchen Sie wieder in ländliche Regionen ein: Schmucke Städtchenwie Steyregg und Grein liegen ebenso auf Ihrem Weg wie das spannende Freilichtmuseum in Mitterkirchen. Aber auch ein Relikt aus einem dunklen Kapitel der Geschichte: das ehem. KZ Mauthausen. Die Route führt weiter durch die melancholisch-faszinierende Landschaft des Strudengaus, jene Engstelle der Donau, die einst wegen ihrer „Strudel“ und „Wirbel“ von Schiffern sehr gefürchtet war. Sie wird vom sanften Nibelungengau abgelöst, den der Strom bis Melk durchquert. Heutiges Etappenziel ist Grein. 
Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

4. Tag Grein – Emmersdorf, ca. 45 km

Heute fahren Sie weiter entlang der Donau bis zum Staudamm des Kraftwerks Ybbs-Persenbeug. Dort überqueren Sie die Donau und gelangen nach Marbach. Oberhalb von Marbach liegt der bekannte Wallfahrtsort Marie Taferl. Über Klein-Pöchlarn führt der Radweg weiter nach Melk. Erheben Sie den Blick zum über Ihnen thronenden Stift Melk, das hier über der Donau wacht. In Emmersdorf angekommen, Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag Emmersdorf – Tulln, ca. 75 km

Nach dem Frühstück erwartet Sie die Wachau mit ihrem bezaubernden Flair, den typischen Obstgärten und Weinbergen. Über die Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen und vorbei an der Burgruine Dürnstein führt die heutige Etappe bis Krems, der 1.000-jährigen Stadt. Hier wechseln Sie auf die andere Donauseite bis in die Blumenstadt Tulln. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

6. Tag Tulln - Wien, ca. 45 km

Die letzte Radetappe führt Sie heute bis in die österreichische Bundeshauptstadt Wien. Nachmittags starten Sie zu einer geführten Stadtrundfahrt per Rad: Lernen Sie bei einer ca. 3-stündigen Erkundungstour Wien kennen. Hier gibt es so viele Möglichkeiten - gestalten Sie das Abendessen nach Ihren Vorstellungen. Wie wär’s mit einem zünftigen Heurigen?

7. Tag Freizeit

Nach dem Frühstück heißt es heute Abschied nehmen von Wien und der Donau. Rückfahrt in die Ortenau.


Copyright/ Bildmaterial: © WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH-Hochhauser Wien © pixabay.com Passau © pixabay.com